Dr. Heiner Garg: FDP fordert Rehabilitierung und Entschädigung von Homosexuellen

Zum aktuellen Beschluss des FDP-Landesvorstands erklärt der Landesvorsitzende der FDP Schleswig-Holstein, Dr. Heiner Garg:

„Der FDP-Landesvorstand fordert in seinem aktuellen Beschluss eine kollektive Rehabilitierung und Entschädigung von Homosexuellen, die in beiden deutschen Staaten zwischen 1945 und dem 10. Juni 1994 auf der Grundlage der Paragraphen 175, 175a Nr. 3 und 4 StGB und § 151 des Strafgesetzbuches der DDR verurteilt wurden.

Es ist wichtig, dass sich die Bundesrepublik zu dem staatlichen Unrecht bekennt. Die schätzungsweise 500.000 Männer, die zum Teil schwersten Repressalien ausgesetzt waren, haben ein Recht auf diese Korrektur. Es ist endlich Zeit, dass der deutsche Gesetzgeber diesen lange verdrängten Fehler ein für alle Mal klärt.“